close
Stories & InterviewsTipps & TricksTravel & AdventureVideoWater

Alleine Reisen mit Surfboard – 5 Tipps für einen Solo Surftrip

Obwohl viele – auch ich zu Beginn – etwas Angst vor dem alleine Reisen haben, kann ich es nur empfehlen! Nachdem ich nun seit fast vier Jahren mit meinem Surfboard alleine durch die Welt reise, immer auf der Suche nach Wellen und Möglichkeiten, mein Surfen zu verbessern habe ich heute ein paar Tipps für euch parat, wie auch ihr das machen könnt.

Der Weg zu sich selbst

Man ist alleine auf Reisen unabhängig, kann tun und lassen was man möchte und selbst entscheiden, wann die „morning session“ starten soll oder wo man surfen geht. Ich persönlich bin nicht der Typ, der alleine auf einen Surftrip geht, um sich selbst zu finden – vielmehr reise ich nur mit meinem Surfboard, um ich selbst sein zu können. Wenn dir auch danach ist, dann habe ich hier im Video ein paar Tipps zusammengestellt, die dir dabei helfen können:

5 Tipps für das alleine Reisen

1. Mache deine Hausaufgaben und versuche so viel über das Wellenreiten und seine Schwierigkeiten herauszufinden wie möglich – bevor du deine Reise startest. In der Youtube-Beschreibung meines Videos findest du Links zu Blogbeiträgen und anderen Kanälen, die dir dabei helfen können.

2. Denk an die möglichen Kulturunterschiede in den Ländern, die du dir für deinen Surftrip ausgesucht hast. Oftmals sind gute Wellen in Ländern, die deiner Heimat sehr unterschiedlich sind, was es sicherlich auch besonders abenteuerlich und interessant macht. Beachte aber, die Regeln des jeweiligen Landes zu befolgen und dich über die Kulturen und Menschen zu informieren. Meine Erfahrung ist: Wenn man sein Umfeld respektiert, wird man auch selbst gut behandelt.

3. Bleib flexibel in deinen Plänen! Surf-Forecasts können sich ändern, du solltest deinen Trip also nicht NUR nach einer Vorhersage planen. Bleib spontan, so vermeidest du Enttäuschungen.

4. Wichtig! Sprich mit anderen und tausche dich über Erfahrungen aus. Man kann zwar fast alles googlen, dennoch beinhalten echte Erfahrungsberichte oftmals mehr Informationen oder vielleicht sogar versteckte Surf-Spots!

5. Immer ausreichend schauen! Bist du neu an einem Surf-Spot, setz dich kurz und schau ihn dir genau an bevor du hinaus paddelst. Schau dir genau an wo die Sets brechen, wo der Channel ist. Frag im Zweifelsfall auch immer einfach andere Surfer.

Zu guter letzt rate ich euch auch, nicht zu viel mitzunehmen. Schließlich müsst ihr, wenn ihr alleine auf Reisen seid, das sehr wahrscheinlich auch alles selbst tragen 🙂

Für mehr Tipps und Themen rund ums surfen, folgt gerne meinem Kanal auf Youtube!

Viel Spaß beim Surfen,

Eure Janine

Falls Ihr noch auf der Suche nach der perfekten Bleibe für euren Solo Surftrip seid, schaut mal hier vorbei!

Shopbanner
Janine Reith

The author Janine Reith

Hi, mein Name ist Janine und seit 1,5 Jahren versuche ich meinen Surf- und Snowboardtrip um die Welt zu beenden, um mich wieder meiner zweiten Leidenschaft, dem Journalismus zu widmen. Klappt nicht, also verbinde ich jetzt beides miteinander, because I am a problem solver.