close
Stories & InterviewsTipps & Tricks

Lisbon Crooks – Surfboards für Ocean Lover

MADE IN LISBON

Die Gründer und ihre engen Freunde teilen die tiefe Verbundenheit zu der wunderschönen sonnigen Stadt Lissabon. Vielleicht ist das ein Grund warum die Lisbon Crooks mehr als nur eine Surfboardmarke sind. Das Essen, der Wein, die Liebe zum Meer und den Lissabonner Lifestyle spiegelt die Beziehung zwischen den Boards und den Leuten, die sie bauen, wieder. Jedes Board hat auch immer ein bisschen vom Leben in Lissabon in sich.

Alles fing mit einem gestohlenem Surfboard an

Die Lisbon Crooks starteten vor vielen Jahren, als der damals 15-Jährige Alfredo sein erstes Surfboard geklaut hatte, um seinen Traum endlich wahr werden zu lassen und seine ersten Erfahrungen mit den Wellen und dem Meer zu sammeln.
Er wuchs im Viertel Bairro de lata (casal ventoso) in Lissabon auf. Zu dieser Zeit war das Surfen nur was für die reichen Kids aus Cascais und eigentlich für einen kleinen Jungen aus dem Armenviertel nicht möglich. Aber Alfredo ging surfen und das immer und immer wieder. Bis er vor einigen Jahren einen Australischen Freund kennen gelernt hat, der ihn ermutigte sein erstes Board zu bauen. Die Crooks waren geboren und Alfredo stellte fest, dass es mehr Sinn macht die Boards selber zu bauen als von den reichen Kids zu klauen.

Lisbon Crooks were born

Anfänglich shaped Alfredo nur für seine Kumepls ein paar Boards. Erst als er Mr.Benga kennen lernt, startet das eigentliche Business Boards in einer größeren Menge zu shapen. Zusammen designen sie die Boards vom Shape bis zum Painting alles in feinster Handarbeit. Zusammen mit ihrem Freund Birra and ihrem erfahrenen Shaper Raul wurde die gesamte Produktion immer professioneller und die Qualität immer besser. Und in genau dieser Konstellation bauen sie ihre Boards immer noch.

Ihre Boards sind Anders

Die Jungs von Lisbon Crooks sagen immer: „Wir machen keine Surfbaords für Surfer. Wie machen sie für Ocean Lovers“. Ihre Bretter sind bestimmt nicht die besten Performance Boards: Sie werden Dich niemals eine Meisterschaft gewinnen lassen und Du wirst bestimmt nicht wie Kelly Slater surfen (oder vielleicht ja doch ;)), aber was sie mit Sicherheit machen werde, sie werden Dir eine Menge Spaß im Wasser bereiten und ein dickes Grinsen in Dein Gesicht zaubern. Und das ist genau Ihr Ziel: Die Crooks Boards sind mit einem dicken Smile und viel Freude am Surfen geshaped.

Von Lissabon aus in die ganze Welt

Was die Crooks besonders stolz macht ist, dass man mittlerweile ihre Crooks Boards in der ganzen Welt finden kann. Und das nicht, weil es eine große Marke ist, sondern weil die Crooks Freunde über den gesamten Planeten verteilt sind. Von Japan über Australien, Deutschland, Dänemark bis in die USA wird man Surfer mit einem Crooks Board finden. Sie teilen immer gerne mit Freunden oder Fremden. Fremde, die dann zu Freunden werden, die Ihre Liebe zum Meer, zum Wein und zum Surfen teilen. Die Jungs zeigen Dir gerne Ihre Stadt, Ihren Strand und die wunderbaren Wellen. Wenn Du mehr über die Jungs wissen möchtest oder gerne mal mit Ihnen eine paar Wellen surfen willst besuch doch einfach mal ihre Homepage: www.lisboncrooksandsurfers.com

Lena Hogenkamp

The author Lena Hogenkamp

Aus Liebe zum Meer wohne ich im schönen Kiel und starte von dort aus meine Reisen in die große weite Welt des Surfen, Kitesurfen und dem Stand up Paddling. Im Flow des Wassers kann ich im Einklang der Natur entspannen und den Alltag hinter mich lassen. Wenn das Meer mal nicht in der Nähe ist, interessiere ich mich für den Lifestyle und die Kultur hinter dem Wassersport.
Goodtimes Mag
Melde Dich jetzt bei unserem Newsletter an
Erhalte als Erster News aus den Actionsportbereichen WATER, MOUNTAIN, STREET,  EVENTS, TRAVEL & LIFESTYLE.
Ja, ich habe Lust auf Goodtimes News!
Nein, danke!
close-link