close
Events

Das war die ISPO 2018 – Schlussbericht

Der schneereiche Winter hat das Interesse für Wintersportprodukte gesteigert und für volle Gänge an den vier Messetagen gesorgt. Neben dem neuesten Sportequipment präsentierten die 2.801 Unternehmen Neuheiten und Trends aus den Bereichen Outdoor und Health & Fitness.

 

In München endete zum Beginn der Woche die weltweit größte Sportfachmesse, die ISPO Munich. Die Stimmung war hervorragend, wie der Projektleiter Tobias Gröber erklärt: Die ISPO Munich 2018 ist aus unserer Ansicht hervorragend gelaufen. In einer doch teilweise nicht ganz einfachen Marktsituation – Stichwort Digitalisierung – ist es uns gelungen wieder über 84.000 Fachbesucher aus 120 Ländern nach München zu bringen.

Oton ISPO Projektleiter Tobias Gröber: Insgesamt ist die Stimmung im Handel gut im Vergleich zu den Vorjahren; geprägt durch den guten Winter. Nichts desto trotz sind sich alle bewusst, dass die Digitalisierung für alle eine große Herausforderung aber auch eine große Chance ist. Ich kann jetzt von meinem Kunden viel mehr lernen. Allerdings muss ich mich auch weiterbilden. Ich brauche andere Kanäle, ich brauche vielleicht eine andere Organisation und deshalb auch von uns die Motivation mit ISPO Digitize die Branche ganzjährig zu unterstützen.

Auf der Digitize Area in Halle A4 konnten sich Fachbesucher ein Bild über die mögliche Zukunft machen, wie sich die Wertschöpfungskette verändert. Auch zahlreiche Sportartikel sind mittlerweile digital.

ISPO MUNICH 2018
©ISPO München

Oton ISPO Projektleiter Tobias Gröber: Massiv ist dieses Jahr aufgefallen, dass die Digitalisierung in die Produkte Einzug hält. Es gibt vernetzte Produkte, wearables, aber auch in der Herstellung und Vertrieb spielt es zunehmend eine Rolle. Wir haben deshalb zum ersten Mal die ISPO Digitize eingeführt. Das ist ein Konzept mit der wir die Branche, den Handel und die Industrie in ihren digitalen Wandel unterstützen wollen. Hauptpartner ist Adidas. Wir freuen uns, dass Adidas nach zwölf Jahren wieder zurückgekommen ist und diesen Schwung, den wir hier bekommen haben, übernehmen wir in eine eigene Konferenz, auch mit Adidas als Partner. Die ISPO Digitize, die wir am 28. und 29. Juni in München veranstalten.

Im nächsten Jahr wird die ISPO Munich noch größer. Dann können erstmals die zwei neuen Hallen genutzt werden, C5 und C6. Damit stehen den Ausstellern 18 Hallen zur Verfügung. Davon profitiert die Sportartikelindustrie. Wachstum versprechen vor allem die Bereiche Outdoor, Health & Fitness sowie Sourcing.

 

Tags : ISPO 2018Sportmesse München
Katha

The author Katha

Ich heiße Katha und bin freiberufliche und surfende Journalistin. Wenn ich nicht gerade mit meinem Bulli Bruno kleine Longboardwellen suche, dann schreibe ich Texte über Wellen, Reisen und die weite Welt. Ich leite die Redaktion für das goodtimesmag und bin Co-Founder von "Salty Souls"!
Goodtimes Mag
Melde Dich jetzt bei unserem Newsletter an
Erhalte als Erster News aus den Actionsportbereichen WATER, MOUNTAIN, STREET,  EVENTS, TRAVEL & LIFESTYLE.
Ja, ich habe Lust auf Goodtimes News!
Nein, danke!
close-link