close
NewsStories & InterviewsWater

Surf DM 2018: Die deutsche Surfmeisterschaft von WaveTours

Die Deutsche Surfmeisterschaft präsentiert von WaveTours in St. Girons vom 01. – 08. September, 2018

Wo trainiert die deutsche Elite des Wellenreitens eigentlich? Und wo bereiten sich die Athleten auf die Olympiade 2020 vor? Dieser Frage sind wir nachgegangen! Die deutsche Surfmeisterschaft im Wellenreiten findet wieder im Ort St. Girons in Frankreich statt. Wir haben mit Jens Unger von WaveTours gesprochen.

An der französischen Atlantikküste treten jährlich Wellenreiter um den Titel des besten deutschen Surfers an. Die Surf DM wird auch dieses Jahr wieder von WaveTours ausgerichtet. Auch Arne Bergwinkel und Francesca Harrer, Sieger aus dem letzten Jahr, haben sich für den größten Wettbewerb im deutschen Wellenreiten angekündigt.

Die Frage die sich da vielen vielleicht stellt: Wo trainieren die Teilnehmer eigentlich, wenn man in Deutschland die meiste Zeit im Jahr mit unbeständigen Wellen rechnen muss? Viele der Starterinnen und Starter haben ihr Leben voll und ganz dem Wellenreiten und dem dazugehörigen Lifestyle verschrieben. Das bedeutet auch, dass man sie eher an bekannten Surf-Mekkas wie Kalifornien, Costa Rica, Australien oder Südafrika antrifft.

Dort können sie ihre Surf-Fähigkeiten jeden Tag trainieren und ausbauen. Das ist sehr wichtig, denn auch wenn man als deutscher Surfer in der Nordsee und Ostsee Wellen bekommen kann, sie sind nicht vergleichbar zur typischen Wellenlandschaft wie zum Beispiel in Uluwatu, an der North Shore Oahu’s oder JBay in Südafrika, wo die meisten World Surf League Contests statt finden.

Daher liefert die Surf DM auch einen Vorgeschmack für die kommenden Olympischen Spiele 2020. Die Leistungen der deutschen Surferinnen und Surfer haben sich in den letzten Jahren stark verbessert, sodass es wahrscheinlich auch in diesem Jahr schöne Manöver zu sehen gibt. Gesurft wird in allen Klassen: Von den Junioren bis hin zu den Open Klassen sind alle Surflevel abgedeckt.

Der neue Schwung in der Surfszene heißt aber keineswegs, dass der Sport nun einem abgehobenen Stil verfällt. Viele der Teilnehmenden werden als Gäste in den einzelnen Surfcamps erwartet. So auch u.a. Arne Bergwinkl, Dylan Groen und Lilly von Treuenfels, welche im Wavetours 24 Plus Camp gemeinsam mit Surfcamp Besuchern übernachten werden. Deshalb ist die Surf DM vom 01. – 08. September in St. Girons auch für Zuschauerinnen und Zuschauer attraktiv.

Wir haben mit Jens Unger von WaveTours gesprochen…

Jens, auf was freust du dich am meisten bei der diesjährigen Surf DM?

„Die besten Deutschen Surfer an einem der schönsten Orte Frankreichs auf, und neben dem Wasser, live zu erleben! Ich bin mit vielen befreundet und fiebere während des heats regelrecht an der Wasserkante mit. Es ist klasse zu sehen wie sich die Surfszene entwickelt und wie stark die Mädels und Jungs geworden sind. Wenn ich überlege welche Entwicklung z.B. Tim Elter Jahr für Jahr macht; das ist schon erstaunlich. Darüber hinaus ist der Vibe im Camp extrem gut und entspannt, zusammen mit den Gästen und dem WaveTours Team. Und die Parties sind natürlich weltklasse *lach*“

Und welche weiteren bekannten Surfer neben Arne Bergwinkl, Dylan Groen und Lilly von Treuenfels werden noch erwartet?

„Bei den Frauen darf man sich besonders auf die Titelverteidigerin Frankie Harrer freuen. Sie ist natürlich auch dieses Jahr wieder der Favorit auf den Titel. Auch die dreimalige adh-Open Siegerin Valeska Schneider wird wieder dabei sein. Ich hoffe das auch Marie Ott aus dem WaveTours-Team in Seignosse wieder bei den Longboard Women starten kann.“

Was hältst du davon, dass das „Wellenreiten“ nun zur olympischen Disziplin werden soll? Glaubst du das wird die deutsche Surfszene verändern?

„Prinzipiell ist das vermutlich schon eine gute Sache um die Olympischen Spiele neuen Peer Gruppen zu eröffnen. Für die deutschen Athleten wird es sehr schwer werden den Schnitt zu schaffen, aber schön ist, dass zumindest der Leistungskader um Arne, Leon, Franki und Co. schon mehr unterstützt wird. Des weiteren werden sich Surfer, die noch einen deutschen Pass im Keller liegen haben, melden und das Niveau weiter anheben. Es gibt Gerüchte, dass auch dieses Jahr bei der SurfDM neue Gesichter auftauchen werden.“

Wir sind gespannt auf einen fairen und spannenden Wettbewerb an der französischen Atlantikküste. Weitere Infos zur Anmeldung findet ihr hier:

www.wavetours.com/surfcamps-frankreich/surfdm-stgirons/

 

 

Tina Kempka

The author Tina Kempka

Ich liebe das Meer, ich liebe die Berge, ich liebe das Abenteuer. Die Leidenschaft für das Schreiben habe ich vor nicht allzu langer Zeit zu einem festen Bestandteil meines Lebens gemacht. Egal auf welchem Terrain oder Fleckchen Erde ich mich bewege, ich versuche immer eine interessante Story zu Papier zu bringen. Als Kind wollte ich Meeresbiologin, Forscherin und Journalistin werden. Heute schreibe ich über das Meer, den Umweltschutz und den Lifestyle der Actionsportszene.
Goodtimes Mag
Melde Dich jetzt bei unserem Newsletter an
Erhalte als Erster News aus den Actionsportbereichen WATER, MOUNTAIN, STREET,  EVENTS, TRAVEL & LIFESTYLE.
Ja, ich habe Lust auf Goodtimes News!
Nein, danke!
close-link