close
Stories & InterviewsWater

Big Wave Surfer Sebastian Steudtner im Interview

Hey Sebastian, Du kommst aus Nürnberg, aus dem Süden Deutschlands. Wo kommt deine Leidenschaft für das Meer und die Wellen her?

Ich hab schon immer das Wasser und den Sport geliebt, mit 9 Jahren habe ich im Urlaub dann das Surfen zum ersten Mal kennengelernt und wollte seit dem nichts anderes machen.

Bruno Aleixo 2

Du bist der einzige Big Wave Surfer in Deutschland und einer der wenigen auf der Welt der sich auf 20 Meter hohe Wasserberge traut. Was glaubst du charakterisiert einen Big Wave Surfer?

Definitiv die Leidenschaft zu den Wellen, der Natur und dem Drang rauszufinden, wie es sich anfühlt wenn man sich den Wellen ausliefert. Wir sind geduldig und unruhig zugleich und setzten uns unsere Genzen selbst.

Sehr früh hast du beschlossen Profi Surfer zu werden, bereits mit 16 Jahren hat es dich nach Hawaii gezogen um deinen Traum zu verfolgen. Wie sah dein Weg zum Profi Surfer aus?

Das ist eine lange Geschichte…. ich bin als Jugendlicher nach Hawaii ausgewandert um Surfer zu werden, war erst Windsurfer, bis ich die großen Wellen für mich entdeckt habe. Dann ging alles relativ kreuz und quer, ich bin im Sport schnell gut geworden, hatte aber sehr viele Hürden dank meiner Herkunft und meines Umfelds zu überwinden um mich komplett auf den Sport konzentrieren zu können. Heute bin ich mein eigener Chef und mache alles so wie ich es will.

Bet90_1

Wie sieht die für dich perfekte Welle aus ? Gibt es diese überhaupt?

Die gibt es bis ich sie gefunden habe. Und dann gibt es eine neue!

Beim Bis Wave Surfer gibt es keinen vorgegebenen Trainingsweg, jede Welle und jeder Surfer ist individuell. Was ist dein Rezept , um diese gewaltigen Wassermassen zu surfen?

Ganz wichtig ist die Einstellung, ich gebe immer 100% in allem was ich tue. Das gibt mir die Sicherheit, dass ich alles gemacht habe wenn es drauf an kommt. Im training konzentriere ich mich auf Ausdauer, Gleichgewicht, Kraft und Geschicklichkeit und natürlich viel zu Surfen. Jeder hat eine eigene Methode was funktioniert, ich mache das, was sich für mich logisch anfühlt.

Miguel Chabby

Wenn du deine Füße auf ein Boards stellst, was für Gedanken gehen dir durch den Kopf und was fühlst du?

Bei Riesenwellen will ich sofort loslegen, fühle Tatendrang, Fokus, Aggression, Macht und Demut zur gleichen Zeit. Beim normalen Surfen fühle ich mich frei und habe Spass.

Big Wave Surfen ist eine der gefährlichsten Sportarten. Gibt es Momente in deinem Leben, in denen du an deinem Job als Big Wave Surfer Zweifelst, weil die Gefahr zu groß ist?

Mein Team und ich sind auf alles vorbereitet was beim Surfen passieren kann, die Angst vor der Gefahr hält mich nicht auf meinen Träumen und Zielen nachzugehen, das wäre eine noch viel größere Gefahr für mich als Mensch.

Danke Sebastian:)

Shopbanner
Lena Hogenkamp

The author Lena Hogenkamp

Aus Liebe zum Meer wohne ich im schönen Kiel und starte von dort aus meine Reisen in die große weite Welt des Surfen, Kitesurfen und dem Stand up Paddling. Im Flow des Wassers kann ich im Einklang der Natur entspannen und den Alltag hinter mich lassen. Wenn das Meer mal nicht in der Nähe ist, interessiere ich mich für den Lifestyle und die Kultur hinter dem Wassersport.
Goodtimes Mag
Melde Dich jetzt bei unserem Newsletter an
Erhalte als Erster News aus den Actionsportbereichen WATER, MOUNTAIN, STREET,  EVENTS, TRAVEL & LIFESTYLE.
Ja, ich habe Lust auf Goodtimes News!
Nein, danke!
close-link

Warning: Cannot assign an empty string to a string offset in /www/htdocs/w00edf71/html/goodtimesmag/wp-includes/class.wp-scripts.php on line 426

Warning: Cannot assign an empty string to a string offset in /www/htdocs/w00edf71/html/goodtimesmag/wp-includes/class.wp-scripts.php on line 426